[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Projekte. Events. Tag des Sports 2017. 2. Tagung der Genderbeauftragten.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

2. Tagung der Genderbeauftragten

zurück

Am 30. November trafen sich die Genderbeauftragten der österreichischen Fach- und Dachverbände zum 2. Gender Meeting mit dem Thema "Gendergerechte Sportgremienbesetzung im österreichischen Sport".

Die Besetzung der österreichischen Sportgremien ist ein Schwerpunktthema in der Arbeit von 100% Sport, das Ziel ist eine ausgewogene Besetzung der Gremien.

Über 30 Teilnehmer fanden sich in der Rossauer Kaserne ein. Vortragende war Trainerin Julia Kuderna, welche über das Thema "Hintergründe und Erfolgsstrategien für die Umsetzung von Gender Mainstreaming in den österreichischen Sportverbänden" referierte. Ziel war es, den Teilnehmern Informationen zu den Bereichen Hintergründe, Motive und mögliche Strategien zu geben.

Anschließend wurden drei Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen eingerichtet:

Gruppe 1 mit dem Thema: "Gegenüber/Vorstand ist nicht interessiert" (Moderation Rudi Sporrer).

Folgende Ergebnisse wurden erarbeitet:

  • Genug Frauen da, "Mann" bemüht sich nicht darum
  • Frauen trauen es sich nicht zu
  • 70jährige Männer vs. Junge Frauen
  • Ev. Kinderbetreuung für Sitzungen organisieren
  • Coaching von Frauen die in den Vorstand möchten
  • Anzahl der Frauen im Vorstand soll die Anzahl der weiblichen Mitglieder repräsentieren
  • Externe Expertenberatung für Vorstand - zählt mehr als interner Genderbeauftragt/r


Gruppe 2 mit dem Thema: "Mangel an Kandidatinnen" (Moderation Christa Prets).

 Folgende Ergebnisse wurden präsentiert:

  • Suche im größeren Umfeld
  • KaditanInnen aufbau/heranführen
  • Kenntniss der Materie
  • Nachbesetzung Frauen einfordern
  • mehr zutrauen/Rechte einfordern
  • Männer als verbündete
  • Initiative der Genderbeauftragten Vernetzung auch auf Landesebene
  • Ausbildungsmodule Mädenchförderung/Trainerinnenausbildung
  • Sportförderung

 Gruppe 3 mit dem Thema: "Mächtige Männer sind dagegen" (Moderation: Julia Kuderna).

 Die erarbeiteten Punkte sind folgende:

  • Viele Vereine werden noch patriarchalisch geführt
  • Überqualifizierte Frauen kommen eventuell nicht rein
  • Männer haben Angst vor Machtverlust ->Person analysieren

Im Anschluss wurden die Ergebnisse allen präsentiert und unter den Teilnehmern diskutiert.

2. Tagung der Genderbeauftragten

zurück