[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Projekte. Events. Tagung der Genderbeauftragten Jänner 2014.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Tagung der Genderbeauftragten Jänner 2014

Tagung der Genderbeauftragten der österreichischen Dach- und Fachverbände und der Landesregierungen zum Thema "Sexualisierte Grenzüberschreitungen im Sport"

Wien, 31.1.2014 - Der Verein "100% Sport", Kompetenzzentrum für Chancengleichheit im österreichischen Sport, lud von 30. bis 31. Jänner 2014 die Genderbeauftragten der Dach- und Fachverbände sowie der Landesregierungen zur jährlichen Tagung ins Parkhotel Schönbrunn. Das Thema "Sexualisierte Grenzüberschreitungen im Sport" wurde durch Impulsreferate von Expertinnen mit anschließenden Workshops den TeilnehmerInnen näher gebracht. Die Ergebnisse wurden zum Abschluss der Tagung zu konkreten Maßnahmen zusammengefasst, die in den Fachverbänden umgesetzt werden sollen.

 

Nach der Begrüßung durch Christa Prets, Vorsitzende des Vereins 100% Sport, gab es am ersten Tag zum Thema "Sexualisierte Grenzüberschreitungen im Sport" Impulsreferate der Expertinnen Mag.a Maria Rösslhumer (Autonome Frauenhäuser), die dafür plädierte, bei Gewaltvorkommnissen auch die Betroffenen nicht aus den Augen zu verlieren, und Bettina Weidinger (Institut für Sexualpädagogik), die verschiedene Aspekte des Nein-Sagens beleuchtete . In anschließenden Workshops unter Leitung der Referentinnen wurden erste Maßnahmen von den TeilnehmerInnen erarbeitet, ein gemeinsames Abendessen bildete den Abschluss des ersten Tages.

 

Tag 2 wurde mit einem Vortrag von Dr. Rosa Diketmüller (Institut für Sportwissenschaft) eröffnet, die auch das nachfolgende "World Cafe" zum Thema "Sportorganisationen in der Verantwortung - Möglichkeiten des Umgangs mit Diskriminierung und Missbrauch" begleitete.

 

100sport_gendertagung_gruppe_komp