Planung neuer Projekte

Um Sportorganisationen bei der Vorbereitung von Projekteinreichungen im Bereich Gender Mainstreaming und Frauen- bzw. Männerförderung im Sport zu unterstützen, finden Sie hier eine Checkliste. 
Sie soll Ihnen helfen, Ihr Projekt auf die Chancengerechtigkeit für Mann und Frau im Sport unter geschlechtssensiblen Aspekten zu untersuchen. Sie kann Sie außerdem dabei unterstützen, Ihr Projekt einem der Bereiche – Gender Mainstreaming-Projekt, Frauenförderungs-Projekt oder Männerförderungs-Projekt – zuzuordnen.
In der Checkliste finden Sie Fragen zu folgenden Bereichen:
  • Formalia und erkennbare Grundeinstellung unseres Verbandes
  • Handelt es sich um ein Gender Mainstreaming-Projekt?
  • Handelt es sich um ein Frauen- oder Männerförderungs-Projekt?
  • Vorprojekte
  • Analyse
  • Zielsetzungen und Zielgruppe
  • Präsentation, Methoden und Ressourcen
  • Evaluierung
 
 Projekteinreichungen

Das Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport stellt finanzielle Mittel des Bundes für den österreichischen Sport zur Verfügung. Die Verteilung der Mittel ist durch das Bundes-Sportförderungsgesetz 2017 – BSFG 2017 geregelt.

Lt. BSFG 2017 § 5. (3) 3. hat die zuständige Ministerin / der zuständige Bundesminister aus den Mitteln gemäß Abs. 1 Z 2 der Bundes-Sport GmbH jährlich mindestens 200 000 Euro für bundesweite Initiativen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern im Sport zuzuweisen.

Darüber hinaus ist lt. BSFG § 14. (1) die Bundes-Sport GmbH ermächtigt, nach Maßgabe der ihr hierfür von der zuständigen Bundesministerin / dem zuständigen Bundesminister zur Verfügung gestellten Mittel gemäß § 5 Abs. 1 Z 2 Vorhaben gesamtösterreichischer Bedeutung unter Berücksichtigung des Förderbedarfs zu fördern.

„Vorhaben gesamtösterreichischer Bedeutung“ sind im Sinne dieses Bundesgesetzes Projekte und Maßnahmen, die über den Interessenbereich eines Bundeslandes oder mehrerer Bundesländer hinausgehen und der Erreichung von Zielen gemäß § 2 dienen (BSFG 2017 § 3. 13.). Zu diesen Vorhaben zählt die Förderung des Frauen- und Mädchensports, insbesondere unter Berücksichtigung des gesellschaftspolitischen Genderaspekts (BSFG § 14. (1) 5.).

Nähere Details sind auf der Website des Bundesministeriums für Öffentlichen Dienst und Sport zu finden.


Stand 09.01.2018